Impressum

«zVisite» ist eine Gemeinschaftproduktion der evangelisch-reformierten Monatszeitung «reformiert.» (Ausgaben Aargau, Bern, Zürich), der römisch-katholischen Wochenzeitungen «pfarrblatt» Bern und Horizonte Aargau, des «Christkatholisch», des jüdischen Wochenmagazins «tachles» und Mitgliedern der muslimischen Glaubensgemeinschaft in der Schweiz.

Die aktuelle «zVisite»:

Der Titel ist Programm: «zVisite» geht zu Besuch – und dokumentiert und diskutiert interreligiöses Zusammenleben. «zVisite» erscheint anlässlich der «Woche der Religionen» (2.–8.November 2014)

Redaktion: Christa Amstutz, Anne Burgmer, Hannah Einhaus, Jasmin El-Sonbati, Katharina Kilchenmann, Lenz Kirchhofer, Andreas Krummenacher, Jürg Meienberg, Andreas C. Müller, Nicola Mohler, Marius Schären
Auflage: 850'000 Exemplare
Blattmacher: Andreas Krummenacher
Bilder: Pia Neuenschwander, Bern
Layout: Renata Hubschmied, Bern
Korrektorat: Yvonne Schär, Langenthal

Chronik

Das Projekt der interreligiösen Zeitung «zVisite» begann im Januar 2000. Es war zunächst lediglich eine gemeinsame Ausgabe der evangelisch-reformierten Zeitung «saemann» (heute «reformiert.saemann») und des römisch-katholischen «pfarrblatt» Bern.

Schon im Jahr 2001 beteiligten sich das «JGB-Forum» - die Publikation der jüdischen Gemeinden von Bern und Biel - und das «Christkatholisch». 2002 arbeiteten zum ersten Mal muslimische Journalistinnen am Projekt mit.

Mehr und mehr wird «zVisite» von einem rein bernischen zu einem überregionalen Medium. Dies gilt für den Inhalt, aber auch für die Trägerschaft. Dieser gehört seit 2008 mit dem jüdischen Wochenmagazin «tachles» neben dem «Christkatholisch» eine zweite gesamtschweizerische Publikation an. Im Herbst 2011 hat sich nicht nur das Erscheinungsdatum geändert (neu zur «Woche der Religionen» im November), auch die Trägerschaft hat sich erneut erweitert. Neu gehören vom «reformiert.» auch Zürich und Aargau dazu.

«zVisite» hat sich zu einer vielbeachteten Plattform des interreligiösen Dialogs entwicklet. Dabei steht der Titel «zVisite» für das inhaltliche Motto. «Zu Besuch bei» heisst das aus dem Berndeutschen übersetzt und gilt für die Angehörigen aller Religionen. «zVisite» erscheint einmal im Jahr.